Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: web 2.0

BIGACE Web CMS

<= Zur Gruppe
Ziel dieser Experten-Gruppe    Themenkreis:
Überarbeitet von Web CMS am 26. Januar 2009 - 17:26
Einführung, Hilfe und Diskussion rund um das BIGACE Web CMS.

Ziel der Gruppe?!?!

Freie Diskussion dürfte es wohl am besten treffen. Wäre aber nett, wenn es einen Bezug zum BIGACE PHP Web CMS hat.

Weitere Anlaufstellen sind natürlich auch das offizielle BIGACE Forum und das Wiki.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.


BIGACE Web CMS

<= Zur Vollansicht .\
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Web CMS am 26. Januar 2009 - 4:09.
1
Stimme

Das BIGACE Web CMS ist ein in Deutschland beheimatetes und in PHP geschriebenes CMS, das mit dem Leitsatz „Kinderleicht zu bedienen,
einfach zu erweitern“ entworfen wurde. Die Installationsroutine ist in wenigen Minuten durchlaufen und setzt wie Autoren- und
Administrationstätigkeiten keine technischen Kenntnisse voraus. Das System ist mit vielen existierenden Plugins schnell
erweitert und besitzt eine offene PHP API.
 weiterlesen »


Web 2.0 - CMS Technologien

<= Zur Gruppe
Beschreibung der Projekt-Gruppe vom Diskurs: Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 4. Januar 2009 - 5:15
Herauszufinden, welches Open Source Content- Management-System das Beste ist.

Nebenziele:

  • Wissenschaftler, Politiker, Unternehmer und Interessierte einen Überblick geben, welche Web 2.0 Technologie es gibt.
  • Fachfremde in die jeweilige Technologie einführen.
  • Fachübergreifende Projekte zu ermöglichen.
  • Für die eigenen Entwicklergemeinschaft Nachwuchs zu finden.
  • Kunden finden und Service bieten.
 

Machen Sie mit:

 

Wir hoffen, dass Vertreter aus allen wichtigen CMS (Drupal, Typo3, Joomla, Wordpress usw.) sich an diesem machtfreien Diskurs beteiligen. Denn das Thema "Welches CMS ist das Beste" wird in den jeweiligen Fachforen oft nur mit der Kenntnis des eigenen CMS beleuchtet.

 

Dank diesem neutralem Treffpunkt auf de.Consenser.org kann jede CMS Gemeinschaft gleichberechtigt ihren Standpunkt vertreten, interagieren und voneinander lernen.