Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: demokratie

Das basisdemokratische Betriebssystem

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 24. November 2011 - 16:46.
0
Stimmen

Marina hat von einem neuem Betriebssystem der Politik gesprochen.

Welche Eigenschaften sollte das basisdemokratische Meinungsbildungs-System meiner Meinung nach haben?

OFFENHHEIT: Es sollte jedem offenstehen einem Diskurs seiner Wahl teilzunehmen oder zu starten. Ein Diskurs-Teilnehmer sollte abgeholt werden. Der Teilnehmer sollte freigestellt sein, welche Plattform er benutzen möchte. Ein basisdemokratischer Meinungsbildungsprozess funktioniert nur dann, wenn strukturelle Gewalt und Machtmissbrauch durch VIELFALT an Plattformen vermieden wird.

TRANSPARENZ: Da die Verarbeitungskapazität eines Menschen begrenzt ist, bedarf es einer machtfreien und kontextabhängigen Verdichtung der Diskurse.
MACHTFREI bedeutet, dass jeder frei ist in der Auswahl, welche VERDICHTUNGen er von anderen benutzen möchte. Jeder ist frei eigene Verdichtungen anderen zugänglich zu machen.
KONTEXTABHÄNGIG bedeutet, dass die Vielzahl der Diskurse nach Themen und deren verschiedenen „Experten“ jeweils und in Kombinationen verdichtet werden kann.

Wie soll das umgesetzt werden?

1. Schritt: Wir entwickeln EINE RDFa Website, die die meisten Tools zusammenführt (Mumble, Wiki, LQFB, E-Mails, Piratenpad, ...) und belegen Beiträge mit Metadaten. Da das Open-Source-Software Drupal 7 bereits RDFa unterstützt könnte man sich auf die Entwicklung eines Moduls reduzieren, das die Funktion für alle bereits intstallieren und zukünftigen Durpal 7 Websites zur Verfügung stellt. =>  weiterlesen »



Wie findet ihr das Video?

.\
Bild von Schnittmenge
Gruppen-Meinung von: Demokratie
Überarbeitet von Schnittmenge am 8. Februar 2011 - 20:15

Demokratie - Was? Wer? Wann? Wo? Wie? Video in drei Teilen:

  1. Einführung: VIDEO
  2. Probleme: VIDEO
  3. Demokratieformen: VIDEO



Demokratie

. Standpunkt von Gruppe: Demokratie
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 8. Februar 2011 - 20:10
0
Stimmen

Demokratie - Was? Wer? Wann? Wo? Wie? Video in drei Teilen:

  1. Einführung: VIDEO
  2. Probleme: VIDEO
  3. Demokratieformen: VIDEO

   weiterlesen »


Was bedeutet das für die Piratenpartei?

. Standpunkt von Gruppe: Demokratie
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 7. Februar 2011 - 18:37
0
Stimmen

Vergangenheit

Die Geschichte der Piraten ist eng mit basisdemokratischen Prinzipien verknüpft. Dies ergab sich durch die zuerst virtuelle Organisationsstruktur. Dabei stand weniger die direkte Abstimmung der Mitglieder, als das Erreichen eines Konsens unter ihnen, im Vordergrund. Die von uns praktizierte Form ist also von der direkten Demokratie deutlich zu unterscheiden. Die besondere Rolle des Wikis hierbei, spiegelt sich dabei im gelegentlich genutzen Begriff der "Wikikratie" wieder.

Gegenwart

Die Basisdemokratie ist nicht in den Statuten der Piratenpartei verankert. Ihre Aspekte sind aber Bestandteil unserer Ideologie und Struktur: durch die angestrebte Offenheit und direkte Partizipationsmöglichkeiten soll Mündigkeit und Basisnähe gestärkt werden.  weiterlesen »


Demokratie

<= Zur Gruppe
Ziel dieser Experten-Gruppe    Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 7. Februar 2011 - 18:33
Was ist Demokratie?

Diese Gruppe beschäftigt sich mit Demokratie.

  • Was ist Demokratie?
  • Welche Arten von Demokratien gibt es?
  • Was bedeutet Demokratie für die Piratenpartei?

 

Internet Input =>
Aktuelles Brainstorming-Pad ist hier offen: Hier öffnen | Neues Fenster öffnen