Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: basisdemokratie

Flotation Browser als Keimzelle des neuen politischen Betriebssystems

<= Zur Gruppe
Überarbeitet von Dromedar am 24. März 2012 - 10:57
ähnlich wie Chrome die Grundlage des eigenständigen Google-Betriebssystems geworden ist

bin der Meinung, dass Liquid Browsing [1] ein vielversprechender konzeptioneller Ansatz bei der Realisierung des Meinungsfindungstools sein könnte. "Mit Liquid Browsing hat Carsten Waldeck, Projektleiter von Iverse, eine neue Browsing-Technologie vorgestellt, mit der große Informationsmengen auch auf kleinen Displays übersichtlich und auf einen Blick erfassbar dargestellt werden können. Liquid Browsing passt dabei die Darstellung automatisch dem vorliegenden PDA- oder Handy-Bildschirm an, ohne dass der Anwender selbst Einstellungen vornehmen muss. Umfangreiche Suchfunktionen sollen das Auffinden von Informationen erleichtern.

'Sinnvoll eingesetzt werden kann Liquid Browsing überall dort, wo viele Informationen mit einer ähnlichen Metadatenstruktur verglichen werden sollen ...'  erläuterte Waldeck. [1]  weiterlesen »


Technische Umsetzung des herrschaftsfreien Diskurses

.\
Bild von Schnittmenge
Verfasst von Schnittmenge am 19. Dezember 2011 - 12:38.

Heute Montag, den 19.12.2011 ab 20.30 einfach auf folgenden Link klicken: https://xing1.spreed.com/checkin/jc/616601651

Genaueres gibt es hier: http://de.consenser.org/node/2502




Begriffsdefinition "basisdemokratischer Meinungsbildungsprozess"

.\
Bild von Schnittmenge
Themenkreis:
Verfasst von Schnittmenge am 21. November 2011 - 17:07.

Was verstehen wir unter einem basisdemokratischen Meinungsbildungsprozess?

Da die Verarbeitungskapazität eines Menschen begrenzt ist, bedarf es einer machtfreien und kontextabhängigen Verdichtung der Diskurse.

  • Machtfrei bedeutet, dass jeder frei ist in der Auswahl, welche Verdichtungen er von anderen benutzen möchte. Jeder ist frei eigene Verdichtungen anderen zugänglich zu machen.
  • Kontextabhängig bedeutet, dass die Vielzahl der Diskurse nach Themen und deren verschiedenen „Experten“ jeweils und in Kombinationen verdichtet werden kann.

 

Es sollte jedem offenstehen einem Diskurs seiner Wahl teilzunehmen oder zu starten. Ein Diskurs-Teilnehmer sollte abgeholt werden. Es sollte freigestellt sein, welche Plattform ein Teilnehmer benutzen möchte. Ein basisdemokratischer Meinungsbildungsprozess funktioniert nur dann, wenn strukturelle Gewalt und Machtmissbrauch durch Vielfalt an Plattformen vermieden wird.
 




Nachteile

. Standpunkt von Gruppe: Demokratie
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 8. Februar 2011 - 20:23
0
Stimmen
  • Minderheiten werden benachteiligt => Das Recht des Einzelnen kann vor dem Zugriff der jeweiligen Mehrheit "verletzt" werden.
  • Sehr viele Wahlen => Informationsüberflutung
  • Parteiliche Mitwirkung verliert an Attrativität
  • Größerer organisatorischer Aufwand
  • Medien bekommen mehr Macht
  • Das Parlament wird abgewertet
  • Parteien werden geschwächt => Interessensgruppen werden gestärkt
  • Fehlende Expertise => Bauchentscheidungen
  • Überforderung kann Politikverdrossenheit verstärken

 


Vorteile

. Standpunkt von Gruppe: Demokratie
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 8. Februar 2011 - 20:27
0
Stimmen
  • Die Macht geht vom Volk aus.
  • Mehr Transparenz
  • Mehr Politiknähe
  • Mehr Informationsaustausch
  • Weniger Lobbyismus
  • Weniger Korruption
  • Stärkere Interessensgruppen

Was ist Basisdemokratie?

. Standpunkt von Gruppe: Demokratie
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 7. Februar 2011 - 18:29
0
Stimmen

Input

Internet Quellen zu Basisdemokratie

Internet Quellen zu Basisdemokratie + Piratenpartei


Die Basisdemokratie ist eine begrifflich nur als „diffuser Sammelbegriff“ definierte Form der direkten Demokratie. Sie kommt als solche in ihrer Konzeption im Gegensatz zur repräsentativen Demokratie ohne Repräsentanten aus, da alle relevanten Entscheidungen von den Betroffenen selbst durch „unmittelbare Beteiligung“ abgestimmt werden.

Quelle: Wikipedia


Weitere Anmerkungen

...