Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: niklas luhmann

Anschlussfähigkeit erhöhen

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 11. Mai 2011 - 18:23.
0
Stimmen

Die Luhmannsche Systemtheorie ist einsame Spitze zur Beobachtung und Erklärung des komplexen Systems Gesellschaft. Die Systemtheorie baut auf Differenzen auf und beendet die Diskussion über die Subjekt-Objekt-Unterscheidung, in dem es sich, im übertragenden Sinne das Prädikat herauspickt. => Die Systemtheorie besteht aus sich selbst erzeugende Systeme (autopoietische Systeme).
 
Diese Systemtheorie bedarf einer langen und hartnäckigen Auseinandersetzung, die Sprache ist trocken und widerspricht unserer Erfahrungswelt, so dass dieser Wissensschatz von vielen nicht gehoben wird und ungenutzt bleibt. Meiner Meinung nach können Teilaspekte der Systemtheorie anschlussfähiger gestaltet werden, in dem einerseits eine einfachere – ja, und damit ungenauere – Sprache für entsprechende Anwendungsfälle angepasst wird und andererseits Kenntnisse aus anderen Disziplinen an die Systemtheorie angeschlossen werden.  weiterlesen »



Kommunikation

. Standpunkt von Gruppe: Systemtheorie
Überarbeitet von Schnittmenge am 13. Dezember 2010 - 13:01
0
Stimmen

Sie - und nur Sie sind es, der bestimmt, was Sie verstehen. Sie bestimmen, was Sie wahrnehmen und welche Information Ihnen mitgeteilt wurde. Diese Prämisse überholt das weit verbreitete Sender-Empfänger-Modell komplett. Denn bei Luhmann wird keine Information übertragen...  weiterlesen »


Niklas Luhmann

. Standpunkt von Gruppe: Systemtheorie
Überarbeitet von Schnittmenge am 11. Oktober 2010 - 17:45
0
Stimmen

Um die immer komplexer werdende Gesellschaft besser beobachten und beschreiben zu können, entwickelte der Soziologe Niklas Luhmann einen neuen Theorienapparat.

So, wie das Fernglas Nikolaus Kopernikus die Beobachtung ermöglichte, dass sich die Erde um die Sonne dreht, so werden sich Ihnen - mit dem Theorienapparat von Niklas Luhmann - neue Erkenntnisse erschließen.

Des Weiteren bringt es wenig, sich über Teile der Gesellschaft zu empören, fragen Sie lieber, wie die Gesellschaft funktioniert. Als Isaac Newton ein Apfel auf den Kopf fiel, entrüstete er sich nicht darüber, sondern er überlegte, wie dies passieren konnte. Diese Frage nach dem "Wie" führte Herrn Newton zum Gravitationsgesetz. Herrn Luhmann hingegen führte sie zu einer eindrucksvollen Supertheorie, die Soziologie, Biologie, Psychologie, Wirtschaft, Recht, etc. miteinander verbinden vermag.

Holen Sie dank eines besseren Theorienapparates mehr aus Ihrer Beobachtungskapazität heraus! Lassen Sie sich in die Sichtweise der Welt Niklas Luhmanns entführen. Reduzieren Sie die immer größer werdende Weltkomplexität sinnvoll.

 

Ausgangspunkt: Beschränkte Beobachtungskapazität

Schauen Sie sich bitte folgenden Film an. Wer ist der Schuldige?:  weiterlesen »