Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: intuition

Kommunikation mit der Intuition

. Standpunkt von Gruppe: Dezentrales Wirtschaftsforum
Themenkreis:
Verfasst von Schnittmenge am 27. Januar 2010 - 0:24.
0
Stimmen

Artikel vom Autor Jannes Tashiro:

 

Gespräch mit DEINEM Inneren

 
Wer hat die Intuition schon entdeckt?
 
Jeder Mensch hat die Intuition. Sie ist nur nicht jedem bewusst.
 
Man braucht Ruhe, damit wir diese innere Stimme hören. Sie wird verschieden bezeichnet: „Innere Ahnung“, „Bauchgefühl“, „tierischer Riecher“, „der gute Riecher“ u.a.
Wenn die Intuition etwas Negatives erspürt, kann sie „Unruhe“ oder „unruhiges Gefühl“ heißen.
„Eingebung“ wird sie bezeichnet, wenn sie den Schlüssel einer Lösung findet.
 
Das innere Gespür oder die innere Regung ist die sogenannte Intuition. Um sie wahrzunehmen, müssen wir in uns selbst spüren, was wir empfinden. Dabei wird die Aufmerksamkeit nach Innen gerichtet, um die Informationen aus dem unbewussten Sektor in Empfang zu nehmen.
 
Heute, im geregelten Arbeitsalltag jedoch werden Menschen dazu angehalten, ihren Intuitionen zuwider zu handeln: Wenn der Wecker einen zum neuen Morgen grüßt, will unser „Bauchwecker“ gefragt werden, was er zum „heutigen“ Morgen zu sagen hat. Dazu aber ist meistens keine Zeit da. Denn man muss zur Arbeit, und zur Schule!
 
Daher wird die Intuition nur selten erspürt, und was nicht erspürt wird, existiert nicht, oder ist „unbewusst“. Die heutige Zivilisation ist deshalb nicht nach unserem „Unbewussten“ organisiert!
 

   weiterlesen »