Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: jürgen habermas

Universalpragmatik

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 27. Juli 2009 - 16:33
0
Stimmen

Exkurs: Linguistik

In der Sprachwissenschaft (Linguistik) unterscheidet man Syntax, Semantik und Pragmatik.

  • Die Syntax untersucht die Beziehung der sprachlichen Zeichen zueinander.
  • Die Semantik ist die Bedeutungslehre, die die Beziehungen zwischen den Zeichen und den Gegenständen analysiert.
  • Die Pragmatik ist die Lehre vom sprachlichen Handeln. Sie untersucht die Beziehung zwischen sprachlichen Zeichen und Zeichenbenutzer und versteht Sprechen generell als Form menschlichen Handelns. Es geht um die Frage, wie man mit Worten etwas tun kann? Es geht nicht um den Sachverhalt einer Äußerung, sondern um deren Wirkung. In dem Sie etwas befehlen, etwas versprechen, etwas androhen etc. führen Sie eine Handlung durch.

 

Universalpragmatik (Formalpragmatik)

Bei der Universalpragmatik handelt es sich um die Suche nach den Strukturen des kommunikativen Handelns. Es geht um die Frage: Welche Regeln muss eine Rede eines Sprechers genügen, damit er eine Anerkennung seiner Zuhörer verlangen kann. Das Einverständnis eines kommunikativ kompetenten Interpreten kann nur dann vom Sprecher erwartet werden, wenn die vier Geltungsansprüche erfüllt sind, nämlich: Verständlichkeit, Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Richtigkeit. Es liegt in der Hand des Interpreten, die Geltungsansprüchen zu akzeptieren oder im Diskurs zu klären – siehe Kapitel „Kommunikatives Handeln“.

Doch wie kam Jürgen Habermas zu diesem Ergebnis?  weiterlesen »


Vernunft

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 6. Juli 2009 - 11:40
1
Stimme

Ein Ziel Jürgen Habermas´ ist es, die Gewalt als Mittel zur Lösung von Handlungskonflikten durch einen Prozess der vernünftigen Einigung zu ersetzen.

juegen_habermas_vernunftWichtig ist, dass es für Jürgen Habermas überhaupt eine Vernunft gibt, mit der eine freie und gerechte Gesellschaft möglich wird. Nach ihm ist die Vernunft in der Sprache bereits angelegt. Wer spricht, setzt automatisch voraus, dass Einigung möglich ist. Vernunft entsteht im Gespräch, sofern bestimmte Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Die Vernunft liegt weder in der Person noch in einer Sache, sondern sie entsteht bei der Kommunikation. Er grenzt sich dadurch vom Subjektivismus (z. B. Descartes: „Ich denke also bin ich.“) ebenso wie vom Objektivismus der Wissenschaft, als auch von der Vernunftskritik ab.  weiterlesen »


Technische Umsetzung

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 3. Januar 2012 - 12:12
0
Stimmen

Mindmap stellt EINE Lösungsskizze dar.

Es wurde die AG-Meinungsfindungstool gebildet => http://wiki.piratenpartei.de/AG_Meinungsfindungstool


Ideale Sprechsituation

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 3. Januar 2012 - 12:13
0
Stimmen

Welche Probleme hat die "ideale Sprechsituation" in Praxis? Wie könnte man diese Probleme entschärfen?

Größere Darstellung


Praxis

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 26. Dezember 2011 - 10:30
0
Stimmen
  1. Welche Probleme hat die "ideale Sprechsituation" in Praxis? Wie könnte man diese Probleme entschärfen?
  2. Technische Umsetzung zur Annäherung an die ideale Sprechsituation.

 


(Kommunikatives) Handeln

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 28. Juli 2009 - 16:08
0
Stimmen

habermas_geltungsanspruecheKommunikatives Handeln ist eine Handlungsart, wie Handlungen zwischen Gesprächspartnern koordiniert werden kann.

Beim kommunikativen Handeln stimmen sprach- und handlungsfähige Personen ihre Handlungen aufeinander ab.

Verständigung ist nach Jürgen Habermas erst dann erreicht, wenn jeder Hörer allen drei (vier) Geltungsansprüchen einer Aussage zustimmen können. Können sie das nicht, so müssen die Geltungsansprüche im Diskurs geklärt werden.  weiterlesen »


Theorie

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 27. Juli 2009 - 16:18
0
Stimmen

Fangen wir mit einer Grafik an:

Jürgen Habermas - Vernunft - kommunikatives Handeln, herrschaftsfreier Diskurs, erfolgsorientiertes Handeln, Lebenswelt, System, Rationalität

Die Begriffe der Grafik werden in den nächsten Kapiteln in einfacher Sprache erklärt. Gerne dürfen Sie das Bild herunterladen und verwenden.


Wer ist Jürgen Habermas?

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 3. Juli 2009 - 1:48
0
Stimmen

Am 18. Juni hatte der wichtigste deutsche Philosoph der Gegenwart seinen 80. Geburtstag. Jürgen Habermas beteiligt sich gerne an den Debatten zu gesellschaftspolitischen Kontroversen, wie Historikerstreit, Bioethik, Europäische Verfassung, Irak-Krieg, Religon, ...

Philosophisches Denken ist für Jürgen Habermas kein Selbstzweck, sondern ein Werkzeug der Vernunft zur Entwicklung einer freien und gerechten Gesellschaft. Seine Diskurstheorie entwirft dafür ein ideales Verfahren, in dem die Menschen die Regeln ihres Zusammenlebens in freier und gleichberechtigter Kommunikation selber festlegen.

Habermas verbindet den historischen Materialismus von Marx mit dem amerikanischen Pragmatismus, der Entwicklungstheorie von Piaget und Kohlberg und der Psychoanalyse von Freud. Zudem beeinflusste er maßgeblich die deutschen Sozialwissenschaften, die Moral- und Sozialphilosophie. Meilensteine waren vor allem seine Theorie des kommunikativen Handelns und seine von Karl-Otto Apels diskurstheoretischen Arbeiten inspirierte Diskurstheorie der Moral und des Rechtes.

 

Für die Ohren

Denken für eine bessere Gesellschaft - Jürgen Habermas im Porträt (Quelle: BR-online radioWissen - 22:25 min)
Einmischung als Lebenselixier - Jürgen Habermas zum 80
(Quelle: BR-online radioThema - 44:32 min)

 

Videos

Film "Einladung zum Diskurs": 1/4 VIDEO; 2/4 VIDEO; 3/4 VIDEO; 4/4 VIDEO

   weiterlesen »


Jürgen Habermas praktikabel gemacht

<= Zur Gruppe
Ziel dieser Experten-Gruppe    Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 28. Juli 2009 - 13:10
Jürgen Habermas Theorien in die Praxis umgesetzt

Jürgen Habermas vertritt eine Konsens- bzw. Diskurstheorie der Wahrheit, sowie eine Diskursethik.

Zum einem führt diese Gruppe in einfacher Sprache in Teilbereiche der Theorien von Jürgen Habermas ein und wird sie aus dem Blickwinkel der Praxis beleuchten. Zum anderen wird aufgezeigt, warum Consenser.org die beste Kommunikationsplattform zur Durchführung eines Diskurses ist. (innerhalb einer Sprachkultur)

 

Ziel dieser Gruppe ist es, die Diskursethik so zu erweitern, dass diese in der globalisierenden Welt besser angewendet werden kann.


Jürgen Habermas praktikabel gemacht

. Standpunkt von Gruppe: Jürgen Habermas praktikabel gemacht
Überarbeitet von Schnittmenge am 7. Juni 2010 - 5:44
0
Stimmen

Inhaltsverzeichnis