Hier sehen Sie den Zellen-Verband zum Themenkreis: ende des bankgeheimnisses

Ende des Bankgeheimnisses

. Standpunkt von Gruppe: Globalisierung verstehen
Überarbeitet von Schnittmenge am 28. Mai 2009 - 11:19
0
Stimmen

Der Hintergrund für das Ende des Bankgeheimnisses war der neue globale Konsens der G-20 Steueroasen den Kampf anzusagen. Es gab mehre Listen in verschiedenen Farbschattierungen:  weiterlesen »

 
Schwarze Liste:
Costa Rica, die Philippinen, Malaysia und Uruguay
Wenige Tage nach dem Treffen gab es zusagen von diesen vier Staaten und wurden auf die Graue Liste gesetzt. Luxemburg, Schweiz (VIDEO) und Österreich sparten sich diesen Umweg und sagten bereit vor dem G20 Treffen dem OECD-Standard zu.
 

Ende des Bankgeheimnisses

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 14. Mai 2009 - 19:17.
0
Stimmen

Hintergrund

In Spanien war es noch vor 30 Jahren möglich von einer Bank Zinsen auf „Schwarzgeld“ (nicht versteuertes Geld) zubekommen. Damals war es Geschäftsgepflogenheit eine doppelte Buchhaltung zu führen, doch mit technischem Fortschritt und steigendem Druck der spanischen Steuerbehörden fand ein Umdenken bei den Geschäftsführern an.

Die doppelte Buchhaltung ist am verschwinden, doch was machte man mit den Altlasten?
In den letzen Jahrzehnten floss viel Geld in den Immobilienmarkt oder in ein Steuerparadies. Andorra war wegen seiner Nähe zu Spanien ein beliebtes Urlaubsland. Doch auch aus der Schweiz, Monaco, Liechtenstein, Costa Rica, etc. kehrte man erleichtert zurück. In diesen Ländern bekam man wie früher Zinsen auf sein Geld, ohne dass dies die spanische Steuerbehörde erfuhr.  weiterlesen »