E-Mail verschicken

E-Mail Titel: Ein Standpunkt von einer Consenser.org-Gruppe

Persönliche Nachricht des Absenders:


%message



Anhang: Der Anfang einer Standpunkt-Zelle von Consenser.org

/\ Consenser.org
\/ v e r d i c h t e t Diskurse

%body


Klicken Sie auf den Titel, um den kompletten Beitrag zu sehen.
Klicken Sie nach "Von Gruppe:" auf den Gruppen-Namen. So kommen Sie direkt in den Gruppen-Blog.
Klicken Sie nach "Diskurs-Projekt:" auf den Diskurs-Namen - falls vorhanden, um den Diskurs auf eine aktuelle Zusammenfassung zu verdichten.
Klicken Sie nach "Zellen-Binder:" auf eins der Wörter - falls vorhanden, um den entsprechenden Zellen-Verband zu sehen.
Klicken Sie auf den Benutzer-Namen. So erfahren Sie mehr über den Autor.
Sie kennen Consenser.org noch nicht? Klicken Sie auf folgenden Link und Sie erfahren mehr: Hier klicken

Behavioristische Perspektive

. Standpunkt von Gruppe: Quickstart in die Psychologie
Überarbeitet von Schnittmenge am 9. Juni 2009 - 5:24
0
Stimmen

Das Wort Behaviorismus kommt vom englischen behaviour - was man mit Verhalten übersetzen kann. Die behavioristische Perspektive ist das pure Gegenteil der kognitiven Perspektive. Aus dieser Sichtweise ergeben sich aus bestimmten Bedingungen bestimmte Verhaltensweisen, welche wiederum ganz bestimmte Konsequenzen haben. Eigentlich ist es ein ganz einfaches Muster:

Man nimmt an, dass nur Reize das Verhalten bestimmen. Diese lösen in unserem Nervensystem automatische Reflexe aus, die nicht bewusste Vorgänge sind. Auf die Reflexe folgt dann die eigentliche Reaktion auf diese Reize, welches zielgerichtetes Verhalten, also Handeln ist: Kurz zusammengefasst sieht das Schema so aus:

   weiterlesen »