Struktur eines Meinungsbildungsprozesses

vom Diskurs-Projekt: Themenkreis:
Überarbeitet von Merkbefreiter am 20. Dezember 2011 - 16:34

Auf dieser Seite soll der Prozess definiert der Prozess der Meinungsbildung (Diskurs) definiert werden, um diesen dann in einem toolgestützden Workflow abzubilden.

 

Teilnehmer des Diskurses:

  1. registrierter Benutzer (Mitglied)
  2. anonymer Benutzer (Gast)

 

Es gibt verschiedenste Herangehensweisen an einen Diskurs:

  1. Bottom Up: einzelne Meinungen verdichten sich in einer Diskussion zu einem Thema oder
  2. Top Down: ein Thema wird gezielt in einer Diskussion um Meinungen bereichert

 

Der gesamte Prozess ist demnach zwischen Thema und Diskusion als bidirektional zu betrachten:
 

Thema <--> Diskussion -> Stimmungsbild -> Beschluss

 

Dabei kann folgende Definition gelten:

  1. Thema: ist der Gegenstand der Diskussion. Themen sollen in sich abgeschlossen sein, z.B. 'Wiedereintritt Jörg Tauss'. Hieraus können sich sehr schnell Spin-Offs ergeben, welche dann in eigene Themen umgewandelt und verlinkt werden, z.B. 'Zugangsbeschränkung der Mitgliedschaft in der Piratenpartei'
     
  2. Diskussion: eine Diskussion wird unter Mitgliedern geführt und folgt folgender Struktur:

    Argument <--> Meinung -> Kommentar
     

    1. Argument: werden im Tool wie auf der Seite 'http://leistungsschutzrecht.info/argumente' direkt gegenübergestellt.
      Die Argumente bilden sich als Konsens aus der Diskussion durch manuelle Bearbeitung, bis die Zustimmung einen bestimmten Schwellwert (Quorum) erreicht hat.
       
      Die Zustimmung erfolgt über die Aggregation der Bewertungen von Meinungen und Kommentaren. Idealer Weise wird eine geeignete Darstellung für den dynamischen Prozess der Zustimmung gefunden.
       
    2. Meinung: sind die Quintessenz der Diskussion. Hier kann nach Lust und Laune diskutiert werden.
      Zu Argumenten können von Mitgliedern individuelle Meinungen abgegeben werden.
      Die Meinungen können von jedem Teilnehmer bewertet werden (+1/-1).
       
    3. Kommentar: sind individuelle Statements.
      Einen Kommentar kann jeder Teilnehmer (Mitglieder und Gäste) individuell zu veröffentlichten Meinungen abgeben. 
      Die Kommentare können von jedem Teilnehmer bewertet werden (+1/-1).
       
  3. Stimmungsbild: z.B. über LQFB oder Doodle
     
  4. Beschluss: gefasst durch Vorstandssitzung oder Parteitag
     

Das könnte Sie auch interessieren!

Consens

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.