Träume

. Standpunkt von Gruppe: Quickstart in die Psychologie
Themenkreis:
Überarbeitet von Weltflucht am 29. September 2010 - 14:51

Träume, Märchen und Mythen erzählen uns in einer Symbolsprache(de.wikipedia.org/wiki/Symbol) Phantasievolle Geschichten. Wir alle träumen, nur haben wir irgendwann verlernt uns darüber zu wundern, obgleich wir  selbst die Geschichtenerzähler und Autoren sind. Wir meinen auf alles eine Antwort zu haben und übersehen dabei unsere Träume, die wir nicht verstehen und schieben sie achtlos bei Seite. Die Symbolsprache ist die erste Schriftsprache der Menschen und viele Symbole sind für uns im täglichen Leben ganz selbstverständlich geworden. Träumen ist ein schöpferischer Prozess, der Zugang schafft zu den Ressourcen von Erinnerungen und Erfahrungen von dessen Existenz wir tagsüber nichts wissen. Sofern wir uns mit den Träumen beschäftigen und versuchen die Symbolsprache zu übersetzen, können wir uns besser verstehen und erkennen, welche Hinweise uns die Träume geben. Von bewussten oder/und unbewussten Erlebnissen oder Wünschen die aufzeigen, wo unsere Ängste, Unsicherheiten, Schwächen, Stärken oder unverarbeiteten Hindernisse liegen. Träume können Chancen sein, die mit Assoziationen(de.wikipedia.org/wiki/Assoziation_%28Psychologie%29) entschlüsselt werden können. Die Traumsprache ist eine Kunst, wie jede andere Kunst braucht es Talente, Kenntnisse, Erfahrung und Geduld .

 

Die Symbolsprache ist eng an den Träumer und dessen Erfahrungen verknüpft, was und womit war der Träumer tags zuvor beschäftigt und welche Erinnerungen sind eventuell damit verbunden. Manchmal liegen die Erlebnisse und Erinnerungen weit zurück, bis in die Kindheit, Gedanken oder nur ein Geruch den man als Kind sehr gern mochte, kann die Brücke am Tage zuvor gewesen sein.

Ein Traum zum besseren Verständnis: Eine Frau die sich mit Trauminhalten beschäftigt, erzählt ihren Mann am Morgen ihren Traum: “Ich glaube, manche Träume haben keine Bedeutung, denn ich träumte, dass ich dir Erdbeeren zum Frühstück gab.“ Der Ehemann sagt: „Du weißt doch, dass ich Erdbeeren überhaupt nicht mag.“

Auch einfache Träume können von Bedeutung sein. Wenn die Frau weiß, dass ihr Mann keine Erdbeeren mag, könnte dies auf ein tief sitzenden Konflikt aufmerksam machen, den die Frau vielleicht nicht ansprechen mag oder der ihr gar nicht bewusst ist.. Aber vielleicht hat sie sich nur tags davor über ihren Mann geärgert und der Traum zeigt ihre Enttäuschung und sie möchte sich dafür revanchieren.

Welche Bedeutung der Traum hat, kann nicht beantworten werden, weil zu der Frau und deren Ehe keine weiteren Informationen vorliegen.

Manchmal können wir mit Worten nicht erklären wie wir uns fühlen, wenn wir uns innerlich einsam fühlen, fehlen uns oftmals die Worte. Dann kann es geschehen, dass wir träumen - wir wären in einer trostlosen Gegend, der Himmel ist grau und Wolken verhangen, die Häuser sind verlassen, der Wind pfeift um die Ecken und kein einzige Mensch außer wir selbst sind dort, alles ist fremd und verlassen, wir rufen und niemand ist dort, der uns antwortet. Und dann wachen wir auf und erinnern uns, dass das Gefühl, das wir im Traum hatten, genau das graue und die trostlose Gefühl war, dass wir tags zuvor nicht in Worten fassen konnten. Ein einfaches Bild zeigt  uns symbolisch was wir fühlen.

Um die Symbolsprache zu entschlüsseln sind manchmal Assoziationen notwendig, mit etwas Training können wir intuitiv sagen, welche Bedeutung ein bestimmtes Symbol hat. Dieselben Symbole können unterschiedliche Dinge bedeuten oder aussagen. Freud und andere Zeitgenossen haben sich in manchen Dingen geirrt, einige Irrtümer halten sich bis heute, Freud postulierte als einzige mögliche Interpretation eines Traumes die der Wunscherfüllungstheorie. Zweifelsfrei ist die Tatsache, dass Träume  nicht sinnlos, dass sie Teil  der Verarbeitung unser Erfahrungen sind, und  wir den Schlüssel zum Zugang in uns tragen. In die wohl älteste Schriftsprache der Menschheit, erzählen wir noch heute Geschichten.  


Das könnte Sie auch interessieren!

Weitere Beiträge zum Themenkreis

Consensus

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Standpunkt

Gruppe

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.