Jahrestreffen der Zukunftswerkstättenmoderatoren

Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 30. April 2009 - 23:59.

Wat jutet für die Zukunft!

  • Wann werden Menschen (in eigener Sache) aktiv?
  • Interkulturelle Erfahrungen mit Zukunftswerkstätten
  • Was fördert Kreativität und Wertschätzung, damit Gemeinsamkeit entsteht?

 

Das Jahrestreffen der Zukunftswerkstättenmoderatoren findet diese Jahr in Berlin vom 1. bis 3. Mai statt. Genaueres ist HIER zu lesen.

Würde mich über kurzes Feedback von Teilnehmern freuen und über Links auf die Ergebinsse des Treffens.

Einfach kurz eine Kommentar schreiben.

Danke!



Bild von Lutz

Jahrestreffen ZW 2009 in Berlin

Verfasst von Lutz am 8. Mai 2009 - 12:03.

Für mich persönlich war das Treffen wichtig, um weiter Freundschaften auszubauen und zu festigen, weil der fällige globale Durchbruch zu einer umweltverträglichen Entwicklung entscheidend von letztlich unbegründeten, unbewußten Ängsten aufgehalten wird, die das menschliche Denken bisher in entscheidender Hinsicht blockieren, und die sich weltweit nur dann auflösen können, wenn erst einmal mindestens ein Netzwerk irgendwo entstanden ist, in dem diese unbewußten Ängste durch genug gegenseitiges Vertrauen praktisch aufgelöst sind.

Das bedeutet, dass dieser fällige globale Symmetriebruch, bei dem durch eine Erkenntnis (welche die Natur der menschlichen Interessen betrifft) die Entwicklung in die konstruktive Richtung kippen kann (und hoffentlich wird), auch durch eine komplizierte Selbstorganisation von emotionalen Wechselwirkungen beeinflusst wird. Und im Moment bin ich gerade dabei, das alles deutlich besser zu durchschauen als noch vor einigen Wochen. Im Moment überstürzen sich in diesem Zusammenhang die Ereignisse (z.B. wurde ich für das Wochenende morgen und übermorgen überraschend wieder zu einer Tagung bei Berlin eingeladen), und es braucht noch einige Zeit, um die Vernetzung mit Consenser.org erfolgreich anzupacken, - aber wir werden Erfolg haben, - das heute hier vor allem als freundlicher Gruß zwischendurch an Daniel Juling

Bild von Schnittmenge

Gibt es eine Internetseite,

Verfasst von Schnittmenge am 12. Mai 2009 - 11:52.

Gibt es eine Internetseite, wo die Ergebnisse des Jahrestreffen ZW 2009 zusammengefasst worden sind? Bitte um den entsprechenden Link.

Danke.

Bild von Lutz

Es gibt eine Internetseite ...

Verfasst von Lutz am 14. Mai 2009 - 16:15.

Lieber Daniel Juling,
die Ergebnisse des Jahrestreffens 2009 dürften demnächst auf der oben schon verlinkten Seite www.zw2009.de erscheinen. Für mich ist es sehr aufregend, in letzter Zeit meine Gespräche zum Auslösen des "globalen Symmetriebruchs" nicht mehr bloß mit einzelnen Personen zu führen, sondern nun vielleicht auch mit ganzen Netzwerken oder Vereinen ins Gespräch zu kommen. Dieser sehr mühsame Weg, erst mal Netzwerke von vielen Einzelpersonen zu erreichen, bevor dann gemeinsam vielleicht doch die ganze Gesellschaft angesprochen werden kann, ist unumgänglich, weil die Meinungen in der Gesellschaft insgesamt so vielfältig sind und der Sprachgebrauch so unberechenbar verschieden, dass ein einzelner Mensch in diesem Chaos keine Resonanz erzeugen kann.
Zum Beispiel war im Jahr 2000 ein Buch mit 243 Seiten und 446 Literaturstellen als Beschreibung des fälligen Symmetriebruchs fertig, aber es ließ sich bisher nicht veröffentlichen. Einzelne Freunde, die es gelesen haben, fanden es meist sehr anstrengend, aber dafür auch informativ; - nur: es war auch jemand dabei, der es regelrecht falsch verstanden hatte, da er am Anfang die Grundlagen und Ausgangspunkte nicht gelesen hatte und sich nur für die Schwierigkeiten interessierte, deren Überwindung später beschrieben sind. Vor allem diese Möglichkeit, das Buch falsch zu interpretieren, hielt mich bisher davon ab, es allen über das Internet zugänglich zu machen. Das heißt, die fälligen neuen Schlussfolgerungen aus dem heutigen Stand der Wissenschaft über die Natur des Menschen können nur in einem fairen Dialog der Gesellschaft insgesamt vermittelt werden, vielleicht über Gespräche im Fernsehen, in denen mir eine kritische Auseinandersetzung gewährt wird, in der Gegenmeinungen nicht bloß als Aufschrei der Empörung laut werden, sondern auch mit Argumenten begründet werden, und wo ich das nicht als endgültigen ablehnenden Bescheid entgegennehmen muß, sondern auch noch einmal Gelegenheit habe, mich dazu zu äußern.
Ja, nun, wie können Gespräche mit ganzen Gruppen funktionieren? Ich werde es gerade hier nur sehr langsam lernen, wo zu der üblichen Kommunikation auch noch die interessante Methode von Consenser.org kommt.
Deshalb für heute
Freundliche Grüße aus der Region Berlin-Brandenburg
Lutz von Grünhagen

Das könnte Sie auch interessieren!

Consensus

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Buch

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Gruppe

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.