Bei einer Krise freut sich der Politikwissenschaftler

Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 28. April 2009 - 2:18.

Herr Josef Janning, von der Bertelsmann Stiftung, brillierte im Kreis "CENTRE D'ESTUDIOS JORDI PUJOL" in Barcelona über die aktuelle Situation der Krise. Er beleuchtete die Krise im globalen, europäischen und deutschen Kontext.

Er hatte vertrauen zu seinen Zuhörern, so erlaubt er sich die Bemerkung, dass er sich als Politikwissenschaftler über eine Krisenzeit "freut". Es ist die Zeit des Lernens.

Er skizzierte die Möglichkeit, dass durch die steigende globale Spannungen die Welt in große Wirtschaftsblöcke zerfallen könnte.

Herr Josef Janning hebt das steigende Vertrauen in die Politik hervor und betonnt, dass wir unsere europäischen Institutionen pflegen müssen. Dank der EU und dem Euro steht Europa besser da, als wenn jeder vor sich hinwurschteln würde.

Der Herbst 2009 wird zeigen, wie tief Deutschland in dieser Krise fallen wird, glaubt aber, dass Deutschland besser als Spanien dastehen wird, da Deutschland keine Immobilienblase absorbieren muss und die Bürger hohe Spareinlagen (>11%) besitzen.



Ein Vortrag mit Inhalt und

Verfasst von Kommentator (nicht überprüft) am 30. April 2009 - 10:48.

Ein Vortrag mit Inhalt und Weitsicht. Weg mit den leeren Worthülsen von Politiker, hin zu mehr Verständnis durch Beiträge von Politikwissenschaftler.

Danke!

Das könnte Sie auch interessieren!

Consensus

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Standpunkt

Gruppe

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.