TYPO3

Bild von rgermer
Kommentieren Sie diese Meinung
vom Diskurs-Projekt: Themenkreis:
Verfasst von rgermer am 17. Dezember 2008 - 0:00.

In meinem Umkreis wird fast immer TYPO3 eingesetzt. Nicht nur von Anfängern, sondern auch von Web-Agenturen empfohlen.

Ist das allgemein so?

 

Wenn ja, dann muss das ja einen Grund haben ...



Ein Grund, dass von

Verfasst von Kommentator (nicht überprüft) am 4. Januar 2009 - 17:38.

Ein Grund, dass von Agenturen gern Typo3 angeboten, ist - wie oben schon erwähnt - sicher, dass der Kunde durch die Komplexität an den Entwickler gebunden wird.

Ein anderer Grund wird die Populärität sein. Viele Kunden wissen gar nicht, dass es auch andere CMS gibt, mit denen sie evtl viel günstiger fahren würden, und fragen direkt nach Typo3.

T3 hat aks Redaktionssystem (und das genau ist es mehr als nur ein CMS) sicher vieles zu bieten. Für kleine bis mittlere Websites, basierend auf nur wenigen Basis-Templates, ist Typo 3 als reines CMS aber hoffnunglos überdimensioniert. Für die Installation von T3, die aufwändige Erstellung des TS-Setups, der Extensions usw nehme ich den drei- bis vierfachen Preis wie für die Einrichtung eines anderen CMS. Oft werden aber keine 10% der T3-Ressourcen gebraucht.

FAZIT: für anspruchsvolle, ausgedehnte Webangebote (zB Online-Tageszeitungen) mit vielen Inhaltssegmenten und Redakteuren bleibt T3 eine gute Wahl.

Für kleine bis mittelständische Unternehmen, die lediglich die Inhalte ihres Angebotes ab und zu aktualisieren und erweitern wollen, ist T3 viel zu aufgeblasen (und zu teuer) ... kleinere Systeme wie CMSMS erfüllen das besser.

...

Bild von Schnittmenge

Das Rechtesystem ist bei Typo3 limitiert

Verfasst von Schnittmenge am 17. Dezember 2008 - 0:22.

Typo3 hat eine klare Trennung zwischen Produzenten und Benutzer. Dies ist bei bestimmten Anwendung gewünscht. Jedoch entspricht diese Trennung nicht der Web 2.0 Philosophie von User Generated Content.

 

von wegen limitiert

Verfasst von Georg (nicht überprüft) am 4. Januar 2009 - 8:33.

Getrennt wird zwischen Frontend- und Backend-Benutzern, und natürlich können auch Frontend-Benutzer Content eingeben, aber ich geb Ihnen Recht, dass das optimiert werden kann. TYPO3 ist aber eben kein gehyptes CMS und noch kaum ein Kunde hat das wirklich gebraucht, da sind die Wünsche definitiv andere!

Vorteile von TYPO3 sind zahlreich:
- viele Extensions
- open-source
- große Community
- Rechte-System
- Mehrsprachigkeit
- der Seitenbaum
- TS
- ...

Frage typo3

Verfasst von Kommentator (nicht überprüft) am 21. Dezember 2009 - 15:54.

Hallo,

ich hätte eine konkrete Frage:
Kann man mit Typo3 eine Website erstellen, in welche die User ihren eigenen Content eingeben können, der dann aber erst nach einer Überprüfung durch den Admin freigeschaltet wird?

Wäre lieb, wenn mir dies jemand zuverlässig beantworten könnte, ehe ich mich in die Materie einarbeite.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Heike Prassel

Bild von Schnittmenge

Das sollte jedes

Verfasst von Schnittmenge am 22. Dezember 2009 - 3:02.

Das sollte jedes Contentmanagementsystem können. Warum meinst Du Typo3 wäre für Dich die richtige Wahl. Was willst Du den genau machen?

multisites

Verfasst von Kommentator (nicht überprüft) am 10. Februar 2009 - 22:10.

wie sieht es denn mit der multisites fähigkeit von typo aus? kann ich mehrere sites mit einer installation betreiben?

AW Multisites

Verfasst von StephanDeglow am 2. April 2009 - 8:01.

Ja klar,
Mehrere Seiten und Domains können verwaltet, bestückt, gelöscht, Inhalte formatiert und in fast jeder erdenklichen, durch eigenes Können, Budget oder sonstwas limitierten Weise beschrieben und gestaltet werden.

Ich bin selbst gerade auf der Suche nach einer Alternative zu Typo3 um kleineren Unternehmen eine kostengünstigere Variante eines CMS anbieten zu können. Bis jetzt scheint es so zu sein das sich Drupal auf Grund seiner Flexibilität vom anderen Kandidaten Joomla abhebt. Vielleicht ist jemand hier und kann von seinen ersten Erfahrungen beim Lernen der Systeme schildern und hat im Besten Falle mit Beiden schon gearbeitet?
Danke!

Bild von Schnittmenge

Kauf Dir ein Buch

Verfasst von Schnittmenge am 2. April 2009 - 9:37.

Hallo Stephan,

ich benutze nur Drupal und bin begeistert.

Ich empfehle Dir mit einem der folgenden Büchern anzufangen:
http://www.amazon.de/Using-Drupal-Jeff-Robbins/dp/0596515804/ref=sr_1_7?...
http://www.amazon.de/Praxiswissen-Drupal-6-oreillys-basics/dp/3897214857...

Bei Fragen gehe ins Forum auf:
http://www.drupalcenter.de/

Zum Reden empfehle ich Drupal Voice Channel, wo wir uns jeden Dienstag um etwa 20.00 Uhr treffen:
http://www.drupalcenter.de/drupalchannel

Viel Spaß,
Schnittmenge

PS: Schau mal hier: http://de.consenser.org/node/1619
Könntest Du nicht eine Typo 3 Gruppe auf Consenser.org starten und die wichtigsten Links für Typo3 Neulinge mitteilen? Wäre super!

Kauf Dir ein Buch

Verfasst von icnd practice exams (nicht überprüft) am 19. Februar 2010 - 8:10.

Grazie per la condivisione. Ho appena lettura sito interessante è il tuo topic informativo. Apprezzo il tuo pensiero al riguardo. E 'davvero così utile per tutti e, soprattutto per me perché voglio ottenere le conoscenze di ogni genere. Voglio solo dire che il tuo senso descrivendo è così bello e facile da capire, pertanto, apprezzo e amo. Grazie ancora.

Das könnte Sie auch interessieren!

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.