WEB 2.0 TECHNOLOGIEN

Aktueller Consens vom Diskurs-Projekt: Themenkreis:
Überarbeitet von Schnittmenge am 4. März 2009 - 23:31

Es gibt kein Bestes CMS. Es gibt nur eine beste Wahl abhängig von dem jeweiligen Anwendungskontext, der Erfahrung des Programmieres und der Kundenerwartung. Aus diesen Blickwinkel sollten die verschiedenen CMS gegenübergestellt werden.

 

BIGACE

Das BIGACE Web CMS stammt aus Deutschland, ist einfach zu bedienen und leicht an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Plugins erweitern das CMS um neue Funktionen.

 

CMS Made Simple

CMSMS ist ein einfach zu bedienendes Web CMS mit vielfältigen Plugin.

 

Typo3

Typo3 hat eine klare Trennung zwischen Produzenten und Benutzer. Dies bindet ein Betreiber einer Web-Seite an den Hersteller dieser. Der Betreiber muss mit weiteren Servicekosten rechnen. Des Weiteren entspricht diese Trennung nicht der Web 2.0 Philosophie von User Generated Content. Zum Geldverdienen ist Typo3 eine gute Wahl.

 

Joomla

Joomla ist schön anzukucken, der Einstig ist einfach. Jedoch wird es schnell kompliziert, wenn man den ausgetretenen Pfad verläßt.

 

Wordpress

Wordpress hat sich auf Blogs spezialisiert.

 

Drupal

Drupal ist modular aufgebaut und damit sehr flexibl in der Anwendung. Es ist leicht durch eigene Module weitere Funktionalitäten dazuzufügen. Jedoch ist der Einstieg aufwendiger als in vergleichbaren CMS.



Das könnte Sie auch interessieren!

Gruppen-Meinung

  • Zum gewählten Schlagwort liegen keine Beiträge von dieser Zellen-Art vor.