Meinungs-Verzeichnis

Kommentare :: Meinungen :: Themenkreise :: Diskurse

Jeder darf Kommentare schreiben

Unten sehen Sie Meinungen in der Voransicht, geordnet nach den neusten Kommentaren. Jeder darf in die Diskussion einsteigen. Kommentieren Sie Meinungen und antworten Sie auf Kommentare. Eine Registrierung ist dafür nicht notwendig. Probieren Sie es doch einfach mal aus!


Q
Was bedeuten die Symbole?
Kommentar
Klicken Sie auf den Link mit dem Kommentar-Symbol, so erstellen Sie einen Kommentar auf eine Meinung.
Meinungs-Beitrag = Meinungs-Zelle
Auf Consenser.org wird ein Beitrag auch "Zelle" genannt. Mit einem Klick auf die linke Schaltfläche, sehen Sie in einer Diashow, wie ein registrierter Benutzer seine Meinung veröffentlicht.
Diskurs-Projekt
Wenn eine Meinung zu einem Diskurs-Projekt veröffentlicht wurde, so können Sie diesen Diskurs mit einem Klick in eine aktuelle Zusammenfassung verdichten. Machen Sie dies, denn nur so wissen Sie, wozu ein Autor seine Meinung schrieb.
ZZZ Themenkreis
Klicken Sie auf ein Schlagwort, so sehen Sie alle Beitrags-Zellen, die zu diesen Themenkreis geschrieben wurden. Zum ZZZ-Verzeichnis »
RSS-Feed
Halten Sie sich bequem über neue Kommentare zu einer Meinungen auf dem Laufenden. Abonnieren Sie einfach den RSS-Feed einer Meinungs-Zelle. Was ist ein RSS-Feed? »
E-Mail
Informieren Sie Bekannte per E-Mail, die eine Meinung interessieren könnte.
Follow-up
Jeder registrierte Benutzer hat eine persönliche Follow-up-Liste mit allen Rückmeldungen, die seine Beiträge betreffen.

Dezentrales Wirtschaftsforum

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 1. Mai 2009 - 10:51.
0
Stimmen

Hier können auch nicht registrierte Benutzer Fragen, Tipps oder Ideen zu dem Dezentralem Wirtschaftsforum per Kommentar äußern.



Ende des Bankgeheimnisses

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 14. Mai 2009 - 19:17.
0
Stimmen

Hintergrund

In Spanien war es noch vor 30 Jahren möglich von einer Bank Zinsen auf „Schwarzgeld“ (nicht versteuertes Geld) zubekommen. Damals war es Geschäftsgepflogenheit eine doppelte Buchhaltung zu führen, doch mit technischem Fortschritt und steigendem Druck der spanischen Steuerbehörden fand ein Umdenken bei den Geschäftsführern an.

Die doppelte Buchhaltung ist am verschwinden, doch was machte man mit den Altlasten?
In den letzen Jahrzehnten floss viel Geld in den Immobilienmarkt oder in ein Steuerparadies. Andorra war wegen seiner Nähe zu Spanien ein beliebtes Urlaubsland. Doch auch aus der Schweiz, Monaco, Liechtenstein, Costa Rica, etc. kehrte man erleichtert zurück. In diesen Ländern bekam man wie früher Zinsen auf sein Geld, ohne dass dies die spanische Steuerbehörde erfuhr.  weiterlesen »



Jahrestreffen der Zukunftswerkstättenmoderatoren

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 30. April 2009 - 23:59.
0
Stimmen

Wat jutet für die Zukunft!

  • Wann werden Menschen (in eigener Sache) aktiv?
  • Interkulturelle Erfahrungen mit Zukunftswerkstätten
  • Was fördert Kreativität und Wertschätzung, damit Gemeinsamkeit entsteht?

 

Das Jahrestreffen der Zukunftswerkstättenmoderatoren findet diese Jahr in Berlin vom 1. bis 3. Mai statt. Genaueres ist HIER zu lesen.

Würde mich über kurzes Feedback von Teilnehmern freuen und über Links auf die Ergebinsse des Treffens.

Einfach kurz eine Kommentar schreiben.

Danke!



Bei einer Krise freut sich der Politikwissenschaftler

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 28. April 2009 - 2:18.
0
Stimmen

Herr Josef Janning, von der Bertelsmann Stiftung, brillierte im Kreis "CENTRE D'ESTUDIOS JORDI PUJOL" in Barcelona über die aktuelle Situation der Krise. Er beleuchtete die Krise im globalen, europäischen und deutschen Kontext.

Er hatte vertrauen zu seinen Zuhörern, so erlaubt er sich die Bemerkung, dass er sich als Politikwissenschaftler über eine Krisenzeit "freut". Es ist die Zeit des Lernens.

Er skizzierte die Möglichkeit, dass durch die steigende globale Spannungen die Welt in große Wirtschaftsblöcke zerfallen könnte.  weiterlesen »



Haben Sie Fragen zur Schwarmleistungszahl?

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Schnittmenge am 27. April 2009 - 2:17.
0
Stimmen
                          Schwarmleisung
ε Schwarmleistungszahl = -----------------
∑ (Teilleistungen)

Hier ist die Schwarmleistungszahl definiert und erklärt: http://de.consenser.org/node/1735

Wenn Sie noch Fragen, Anregungen oder mitwirken wollen, so schreiben Sie einen Kommentar auf diesen Beitrag.



Die globale ökologische Wende als Durchbruch der menschlichen Natur im Psychischen

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Lutz
Kommentieren Sie diese Meinung
Verfasst von Lutz am 18. April 2009 - 9:05.
0
Stimmen

Nachdem ich die Frage von Daniel Juling beantwortet habe, warum ich eine baldige radikale Veränderung unserer Welt in Richtung Fortschritt für möglich halte, sei dem noch einiges hinzugefügt. Zuerst wird ein Text eingefügt, den ich für ein Forum "Solidarische Ökonomie" schrieb und in den seinerseits ein Text eingefügt ist, den ich für besonders einfügenswert halte:  weiterlesen »



Menschen sind gierig - deshalb wird es auch weiterhin Finanzkrisen geben

<= Zur Vollansicht .\
Bild von waizalf
Kommentieren Sie diese Meinung
vom Diskurs-Projekt:
Verfasst von waizalf am 19. März 2009 - 18:24.
0
Stimmen

Ich bin ja eigentlich ein Optimist und glaube an das Gute im Menschen. In diesem Fall glaube ich jedoch, dass es Finanzkrisen geben wird, solange es Menschen gibt. Gerade Menschen, die eigentlich ohnehin schon viel haben, neigen leider dazu, immer noch mehr zu wollen. Etwas provokativ: Solange es Menschen gibt, wird es durch Gier verursachte Finanzkrisen geben.



Gibt es Konsensus zwischen den Ländern ?

<= Zur Vollansicht .\
Bild von René Mier Christoffersen
Kommentieren Sie diese Meinung
vom Diskurs-Projekt:
Verfasst von René Mier Chris... am 8. März 2009 - 23:46.
0
Stimmen

Es ist uns klar, dass die Finanzkrise weltweit ist.

Sind die Pläne und Subventionen usw. die die Staaten genehmigt haben auch weltweit diskutiert ? Sollten wir nicht eine konsensuierte Rettungsplan (auf Weltebene) haben um die Probleme (der Welt) zu lösen ?



Der kleine Mann muss die Suppe auslöffeln

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Mr. Beispiel
Kommentieren Sie diese Meinung
vom Diskurs-Projekt: Themenkreis:
Verfasst von Mr. Beispiel am 5. März 2009 - 13:06.
1
Stimme

Ich würde mich über Kommentare zu folgender spanischen Realität freuen:

Die Familie Humilde hat sich ein Haus gekauft und zu 100% finanzieren lassen, leider haben Vater und Mutter Humilde ihre Arbeit verloren und konnten ihre Hypothek nicht mehr zahlen. Die Bank hat das Haus gepfändet. Da der aktuelle Wert des Hauses unter dem noch geschuldeten Betrag der Hypothek liegt, muss die Familie weiterhin eine Hypothek zahlen, die der Differenz aus geschätztem Marktwert des Hauses und noch offener Hypothek, besteht.

 

Was denken Sie?

a) Sollte die Bank die Verantwortung des Wertverlustes übernehmen, oder
b) ist es in Ordnung den Wertverlust auf Familie Humilde abzuwälzen.



Barcelona

<= Zur Vollansicht .\
Bild von Schnittmenge
Kommentieren Sie diese Meinung
vom Diskurs-Projekt: Themenkreis:
Verfasst von Schnittmenge am 11. Dezember 2008 - 13:51.
0
Stimmen

Barcelona hat meiner Meinung nach, das beste deutschsprachige Netzwerk. Ich kann auch nichts anderse sagen, denn ich kenne sonst keine weiteren Städte. Wer kennt deutschsprachrige Netzwerke in anderen Städten?