Inhalte abgleichen
tagesschau.de
Aktualisiert: vor 4 Jahre 48 Wochen

Was der IWF macht, wenn Athen nicht zahlt Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 11:10

 Reuters

In der Nacht läuft die Frist für die griechische Milliarden-Rückzahlung an den IWF ab. Die Regierung Tsipras wird die Zeit ziemlich sicher verstreichen lassen. Darauf muss IWF-Chefin Lagarde reagieren - aber wie? [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Halbfinale der Fußball-WM: DFB-Frauen gegen USA Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 11:01

 dpa

Der Weltranglisten-Zweite, USA, fordert den Ersten, Deutschland, heraus. Und beide haben das Ziel, den dritten Stern aufs Trikot zu bekommen. Die deutschen Fußballerinnen wollen es in der Nacht ins Finale der Fußball-WM in Kanada schaffen. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Japan: Passagier zündet sich in Schnellzug an Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 10:46

 REUTERS

In einem japanischen Hochgeschwindigkeitszug hat sich ein Passagier in Brand gesetzt. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Etwa 20 Passagiere wurden verletzt. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch nicht geklärt. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Umfrage: Professionelle Investoren rechnen mit "Grexit" Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 10:43

Sendungsbild

Kommt der "Grexit" oder nicht? Diese Frage wurde mehr als 600 professionellen Investoren gestellt. Und das Ergebnis ist knapp: 51 Prozent rechnen mit einem Euro-Aus für Griechenland. Details zu der Umfrage von ARD-Börsenkorrespondentin Ellen Frauenknecht. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 10:13

 dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni erneut gesunken. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren 2,711 Millionen Arbeitslose registriert - 51.000 weniger als im Mai. BA-Chef Weise spricht von einer "günstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt". [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

EU will Roaming-Gebühren ab Mitte Juni 2017 beenden Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 8:49

 picture alliance / dpa

Dass die Roaming-Gebühren in der EU weg sollen, steht schon länger fest. Doch um den konkreten Zeitpunkt, ab dem Zusatzkosten für Handytelefonate oder Internetnutzung im Ausland wegfallen, wurde gerungen. Nun steht fest: Ab Juni 2017 soll es soweit sein. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Stimmung in Athen: "Griechen sind enttäuscht" Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 7:02

Sendungsbild

Viele Griechen seien von den Verhandlungen und ihrem Scheitern enttäuscht, schildert Anna Tillack aus Athen. Vor dem Referendum gebe es eine klare Spaltung zwischen Ja- und Nein-Befürwortern. Bei der Abstimmung werde wohl das Bauchgefühl entscheidend sein. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Möglicher "Grexit": Varoufakis droht mit Klage Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 4:50

 REUTERS

Griechenlands Eurozonen-Mitgliedschaft ist "nicht verhandelbar" - meint jedenfalls Finanzminister Varoufakis. Er droht mit juristischen Schritten gegen einen "Grexit". Heute läuft das Hilfsprogramm aus - und Athen müsste dem IWF 1,5 Milliarden Euro zahlen. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Videoblog: Atomverhandlungen in Wien unter keinem guten Stern Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 3:36

 AFP

Immer wieder soll es die letzte Verhandlungsrunde sein - mittlerweile dauert der Konflikt um das iranische Atomprogramm 13 Jahre. Die Verhandlungen in Wien stehen offenbar unter keinem guten Stern: Zwei wichtige Verhandlungsteilnehmer reisten mit Handicap an - mit gebrochenem Bein und mit Hexenschuss. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Wikileaks: USA spionierten französische Wirtschaft aus Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 3:24

PRISM NSA Snowden Dossier

Die USA haben laut WikiLeaks jahrelang die französische Wirtschaft ausspioniert. Die Enthüllungsplattform veröffentlichte angebliche Geheimdokumente des US-Geheimdienstes NSA. Demnach soll auch Frankreichs Finanzminister abgehört worden sein. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa vorerst abgewendet Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 1:50

 picture alliance / dpa

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo verzichtet vorerst auf Streiks bei der Lufthansa. Grund sei ein Durchbruch in den Tarifverhandlungen mit der Lufthansa. Bis Mitte Juli seien keine Ausstände geplant, sagte Ufo-Chef NicoleyBaublies. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Projekt von Hamburger Schülern: Rappen gegen den IS Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 1:33

Sendungsbild

Musik gegen den Hass: Hamburger Schüler haben ein Lied über Jugendliche geschrieben, die sich dem "Islamischen Staat" anschließen. Die Botschaft der Schüler: Salafistische Prediger, die junge Menschen für den Dschihad anwerben, sind eine Gefahr. Von Jan Liebold. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

70 Jahre CDU: Kaum Zeit zum Feiern Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 1:21

 REUTERS

Die CDU feiert 70. Geburtstag - und schenkt sich selbst eine Verjüngungskur. Kanzlerin Merkel stellte aber auch klar: Veränderungen werden in der Partei hart hinterfragt. Viel Zeit zum Feiern blieb angesichts der Krise in Griechenland allerdings nicht. Von Oliver Köhr. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Tsipras verbindet politische Zukunft mit Referendum Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

30. Juni 2015 - 0:12

 dpa

Der griechische Ministerpräsident Tsipras hat seine politische Zukunft mit dem Ausgang des Referendums verknüpft. Sollten die Bürger für das Sparprogramm stimmen, "bin ich nicht für alle Zeiten Ministerpräsident", sagte Tsipras im staatlichen Fernsehen. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Griechenland-Krise: EU-Kommission geht in die Offensive Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 21:39

 REUTERS

Nach den Schuldzuweisungen aus Athen schießt die EU-Kommission zurück. Sie veröffentlichte ihr letztes Verhandlungsangebot, dazu erklärte Kommissionspräsident Juncker, die Regierung in Athen habe es abgelehnt, die Reichen zur Kasse zu bitten. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Schäuble: Athen hat "jedes Vertrauen zerstört" Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 21:24

Sendungsbild

Zerstörtes Vertrauen, "unglaubliches" Verhalten: Bundesfinanzminister Schäuble hat erneut den Kurs der griechischen Regierung kritisiert. Zugleich bestätigte er im ARD-Brennpunkt, dass Griechenland seine fällige Rate an den IWF nicht zurückzahlen werde. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Doppelt so viele Todesopfer rechter Gewalt in Brandenburg Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 20:57

 picture alliance / dpa

Bislang wurden in Brandenburg neun Todesopfer rechter Gewalt seit der Wende gezählt. Doch die Zahl liegt wohl doppelt so hoch, wie eine neue Studie zeigt. Behörden haben den Rechtsextremismus nicht wahrhaben wollen, kritisiert der Studienleiter. [rbb]

Von Gruppe(n): ,

ARD-Brennpunkt live: Ist Griechenland noch zu retten? Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 20:13

Brennpunkt SWR

Nach den gescheiterten Gesprächen zwischen den Geldgebern und Griechenland reißt die Kritik an der Regierung in Athen nicht ab. Doch wie geht es jetzt weiter? Und können die Griechen eine Staatspleite noch abwenden? Verfolgen sie den ARD-Brennpunkt hier. [livestream]

Von Gruppe(n): ,

Parlamentswahl in Burundi bleibt weitgehend friedlich Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 19:56

 REUTERS

Wochenlangen Protesten und einem Boykott der Opposition zum Trotz ist in Burundi ein neues Parlament gewählt worden. Auch UN und Afrikanische Union hatten eine Verschiebung der Wahl gefordert. Gewinnen wird wohl die Partei des umstrittenen Präsidenten. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,

Referendum: Worüber sollen die Griechen abstimmen? Verwandeln Sie das Neuste in noch neueres (Nur für Gruppenmitglieder)

29. Juni 2015 - 18:30

 REUTERS

Das Referendum in Griechenland wirft viele Fragen auf, etwa was eine Befragung zu einem Angebot wert ist, das gar nicht mehr besteht, oder wie sich die Abstimmung so schnell organisieren lässt. Eins ist indes klar: Der Wortlaut der Frage, die die Griechen beantworten sollen. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Von Gruppe(n): ,